Die Donauwörther Basketballer starten mit einem Sieg in die neue Saison. Am vergangenen Montag konnte das Team mit 67:57 in Diedorf gewinnen.

Der Plan war von Anfang an Druck auf die Gegner zu machen, und keineswegs den Anfang zu verschlafen. Dies wurde in Perfektion umgesetzt. Diedorf wurde gezwungen nach 2 Minuten, und einem Donauwörther 8:0 Lauf die erste Auszeit zu nehmen. Diese 8 Punkte Führung sollten die Baskets im kompletten Spielverlauf nicht mehr abgeben. Zum Ende des ersten Spielabschnitts wurde die Führung auf 25:10 ausgebaut.

Der zweite Spielabschnitt war dann ausgeglichener, dennoch hatte Donauwörth alles im Griff. Halbzeitstand war 40:24 zugunsten Donauwörths. Anfang der 2. Halbzeit dann das selbe Bild. Die Baskets waren souverän, hatten Ballgewinne welche zu einfachen Körben führten.Doch auf einmal wurde es etwas hecktischer in einer eiskalten Diedorfer Halle. Zu viele Fehler schlichen sich in das Donauwörther Spiel. Diedorf kämpfte sich sich auf 52:44 heran. In dieser Phase des Spiels bewahrten die Donauwörther Basketballer, angeführt von Nik Scheuerer aber die Ruhe, und konnten das Spiel letzlich ohne weitere Probleme meistern. Alles in allem wurde ein Sieg verbucht. „Natürlich war vieles noch nicht optimal, aber es war das erste Spiel einer langen Saison, und wir sind auf einem sehr gutem Weg“ so Coach Benni Vogel.

Es spielten:

Cono Cirone (9), Daniel Seliger (5), Benni Vogel (5, 1 Dreier), Lukas Gesche (6), Hannes Lechner, Florian Schmidt, Gregor Kotula (4), Konstantin Krippner, Ivan Lukac (7) und Nik Scheuerer (31, 4 Dreier).