Das letzte Mal in fremder Halle spielen die Baskets in Friedberg. Für die Donauwörther geht es dabei um sehr viel.

„Wir wollen definitiv jedes der letzten drei Spiele gewinnen, und somit Tabellenführer bleiben!“ lautet die Devise von Coach Benni Vogel. Los geht der Endspurt gegen den Tabellenfünften aus Friedberg. Die Sportfreunde aus dem Augsburger Raum sind vor allem aus der Distanz gefährlich, wie der VSC im Hinspiel feststellen musste. Dieses wurde zwar gewonnen, aber Friedberg konnte allein 11 Treffer aus der Distanz verzeichnen. Unter den Körben sind aber klare Vorteile auf Donauwörther Seite. Personell stehen den Baskets alle Spieler zur Verfügung. Denn auch Niklas Scheuerer kehrt nach einer längeren Pause zurück aufs Feld.
„Wir haben keine Ausfälle, sind Tabellenführer und wollen auch dementsprechend auftreten“
Sprungball ist in der Friedberger Stadthalle bereits um 14:00 Uhr.

Im Kalender anzustreichen sind ebenso die beiden Samstage 04.03 und 18.03.. Dort kämpfen die Baskets in den letzten beiden Heimspielen um den Aufstieg in die Bayernliga. Gegner sind dabei Kaufbeuren bzw. Gersthofen.