Baskets feiern den 9. Sieg in Folge

Die Basketballer aus Donauwörth haben einen hart umkämpften, aber auch sehr wichtigen Sieg aus Schrobenhausen entführt. Schon zu ungewohnt früher Zeit, um 17:00 starteten sie am Samstag gegen die zweite Mannschaft aus Schrobenhausen. Beide Teams hatten Probleme erfolgreich in das Aufeinandertreffen zu starten. Schlechte Wurfquoten auf beiden Seiten, hatten zur Folge, dass sich im ersten Viertel niemand wirklich absetzen konnte. Die Bären waren in der Verteidigung zu unkonzentriert und zu langsam, deswegen verlief der erste Abschnitt ausgeglichen 14:15.
Im zweiten Viertel änderte der VSC ihre Spielweise komplett. Vor allem in der Verteidigung knüpfte Donauwörth an die letzten Spiele an und machte es dem Heimteam sehr schwer zu punkten. Im Angriff spielten sie schnell und konnten besser Körbe erzielen als im ersten Viertel. Somit konnten die Bären zur Halbzeit mit 42:29 führen.

Einbruch nach der Pause
Im dritten Abschnitt drehten die Schrobenhausner auf. Die gefürchtete Heimstärke kam, unterstützt von ihren Fans und fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen, sehr plötzlich. Aber auch die Donauwörther Verteidigung brach wieder ein, was einen 17:4 Lauf und die Führung für den SSV mit sich brachte. Kurz vor Ende konnte sich der amtierende Tabellenführer ein bisschen erholen und eine 54:55 Führung in die Viertelpause retten.
Das Trainerduo Kobusch und Vogel stellten danach wieder auf eine Mannverteidigung um, was auch positive Konsequenzen mit sich brachte: Schrobenhausen konnte im letzten Viertel nur noch vier Punkte erzielen, aber man merkte auch, dass dem Heimteam die Kondition fehlte um weiterhin mitzuhalten. Auch im Angriff konnten sich die Bären, angeführt von David West, wieder absetzen. Insgesamt ging das Spiel 58:76 zu Ende. Deswegen bleibt der VSC weiterhin an der Tabellenspitze. Nächste Woche steht das Pokalspiel in Wasserburg an, bei dem es um den Einzug in das Top Four geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.